Windows XP und SATA

17. November 2008 von wq

Habe mir heute ein neues Notebook gegönnt. Natürlich leichtsinnig wagemutig als Erstes die ganze Festplatte (auch den Recoverybereich) gelöscht und Ubuntu installiert. Ubuntu läuft auch ganz gut. Einzig der Bildschirm wir noch nicht automatisch mit der vollen Auflösung erkannt, aber das lässt sich sicher noch lösen.

Dann wollte ich von der beiliegenden Recovery-CD Windows XP (dem Notebook liegen Vista und XP bei) installieren. Irgendwie war ich davon ausgegangen, dass ein namhafter Hersteller vielleicht die SATA-Treiber auf seiner CD integrieren würden. Tja, da hab ich mich wohl getäuscht – oder die Option ist nicht so dokumentiert, dass ich sie gefunden hätte. Also erst mal geflucht, denn erstens gibt es die Treiber nicht einfach so zum Runterladen und außerdem hatte ich gerade überhaupt keine Lust, eine neue WinXP-CD zu erstellen.

Dann bin ich im Bios aber auf einen ominösen AHCI-Schalter. Wenn man den manuell auf „disabled“ setzt, erkennt das XP-Setup die Platte. Die Installation läuft noch, aber ich hoffe, dass ich dann nach der Installation der Intel-Gerätetreiber auch wieder AHCI aktivieren kann.

Hinterlasse eine Antwort